Eine Seefahrt, die ist …lustig?

Die Dame am Ticketschalter der Fährgesellschaft und ich kennen einander. Ich bin nicht das erste Mal hier. Also was soll es denn nun sein: Einzelkabine mit Verpflegung Einzelkabine ohne Verpflegung Freie Platzwahl mit Verpflegung Freie Platzwahl ohne Verpflegung Wer uns ein bisschen kennt, der weiss natürlich, welche Kategorie wir wählen. Mit dem Ticket in der […]

Weiterlesen Eine Seefahrt, die ist …lustig?

Willkommen in den Tropen

Neuseeland hat uns mit seinem abrupt einsetzenden Herbstanfang Anfang April darauf aufmerksam gemacht, dass es Zeit wird, weiter zu reisen. Die letzten Tage wurden immer kälter und ungemütlicher. Unsere Reise durch Neuseeland fühlte sich an wie ein fabelhafter Samstagabend in einer guten Diskothek – wir haben nette Leute kennengelernt, die eine oder andere Telefonnummer eingesteckt, […]

Weiterlesen Willkommen in den Tropen

E noho rā – Tschüss auf Māori

Irgendwann ist immer Schluss. Das Touristenvisum für Neuseeland endet nach 90 Tagen. Wir haben es mit unseren 88 Tagen nahezu maximal ausgereizt und in der Zeit natürlich nicht alles, aber vieles vom Land kennengelernt. Einige unserer Erlebnisse, die Treffen mit Menschen und Tieren, die Tage in der Natur, unsere Reiseroutinen und ein paar Gedanken haben […]

Weiterlesen E noho rā – Tschüss auf Māori

Durch den Süden mit Papa Schlumpf

Die Tage der Busreisen, des Trampens und Zeltens waren Anfang März schlagartig vorbei. Denn von da an begleitete uns Papa Schlumpf. Es hätte auch Clark Kent, Cinderella oder Mary Poppins sein können. Aber uns wurde eben „Papa Smurf“ zugeteilt.  Papa Schlumpf war unser Camper – das Autovermietungsunternehmen gab jedem Fahrzeug einen individuellen Namen und dieser […]

Weiterlesen Durch den Süden mit Papa Schlumpf

Zelten ist nichts für mich…

…war nach meiner Pubertät bis vor etwa zwei, drei Jahren ganz klar meine Meinung. Dieser Verzicht auf Bequemlichkeit und das auch noch am Wochenende oder noch schlimmer: im Urlaub (!), das widersprach zu sehr meiner Vorstellung von Erholung. In meiner Freizeit wollte ich mir schliesslich etwas gönnen, es mir richtig gut gehen lassen. Neugierig auf […]

Weiterlesen Zelten ist nichts für mich…

Wir machen Blau

„Das Meer, dessen sanfte, furchtgebietende Wogen von einer darunter liegenden Seele künden, birgt ein Geheimnis – aber welches?“ (Hermann Melville, US-Amerikanischer Erzähler und Autor einer der bekanntesten Romane, in dem ein Wal im Mittelpunkt steht: Moby Dick) Das Neuseeland im Wesentlichen aus zwei grossen Inseln besteht, ist ja bekannt, wenn nicht, erwähne ich es hier […]

Weiterlesen Wir machen Blau

Da ist etwas im Busch

Wir steigen noch ganz verschlafen ohne Frühstück in unser Auto und fahren pünktlich zum Sonnenaufgang los. Früh am morgen sind die Bedingungen für Tierbeobachtungen besonders gut. Und was wir nicht alles bereits in den ersten zwei Stunden zu Gesicht bekommen! Der Nationalpark ist ein wahres Paradies für Tierfreunde. Die unterschiedlichsten Arten tummeln sich an dem […]

Weiterlesen Da ist etwas im Busch

Some like it hot

Wie schon berichtet haben uns Maike und Martin, zwei Deutsche Weltenbummler, an unserem ersten Campingplatz aufgegabelt und uns sogar bis zum unserem Motel in Thames mitgenommen. Jana und Maike zeigten soziale Kompetenz gepaart mit Sinn für das Praktische und tauschten Telefonnummern aus. Das sollte Folgen haben. 🙂  Beide sind etwa Mitte zwanzig und stehen nach […]

Weiterlesen Some like it hot

Rivertime

„Der Weg ist das Ziel“ Ist das denn immer so? Für mich war oft das Ziel das Ziel und wenn es erreicht war, habe ich mir neue Ziele gesteckt. Die Flusswanderung über die wir nun berichten, half mir zu verstehen, warum es nicht immer auf das Ziel, sondern doch oft eher auf den Weg ankommt. […]

Weiterlesen Rivertime